You are currently viewing 5 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Home-Office smarter gestalten können

5 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Home-Office smarter gestalten können

Immer mehr Menschen arbeiten von zuhause aus. Besonders seit der Corona-Pandemie boomt das Home-Office-Dasein. Damit das Arbeiten im eigenen Büro nicht im Chaos endet, kann Ihnen ein Smart Home ungemeine Unterstützung bieten. Mit diesen 5 Möglichkeiten, wie Sie Ihr Home-Office smarter gestalten können, enden Ihre Arbeitstage garantiert nicht mehr im Stress.

 

Routinen durch Szeneneinstellung

Starten Sie den Arbeitstag mit einer Routine. Mit einer individuell angepassten Guten-Morgen-Szene fahren zu Ihrer gewöhnlichen Aufwachzeit automatisch die Jalousien hoch, Musik wird abgespielt und die Heizung in Ihrem Büro springt an. So entspannt kann jeder Morgen sein.

Mit einer Videomeeting-Szene können Sie außerdem mit einem Knopfdruck vor dem Termin dafür sorgen, dass die Musik ausgeht, das Licht heller wird und Sie sofort für Ihren Call bereit sind. Nach einem langen Arbeitstag lässt sich zudem mit nur einem Klick der Strom und die Lampen ausschalten, die Jalousien im Büro herunterfahren und die Heizung schaltet sich automatisch ab. Feierabend!

 

Ein smartes Home-Office beginnt mit schnellem WLAN

Was wäre ein Home-Office ohne schnelles WLAN? Eine schnelle Internetverbindung ist die Grundlage für vernünftiges Remote-Arbeiten. Oft ist es jedoch eine Herausforderung, das Signal im Haus in allen Räumen optimal zu verteilen. Bei diesem Problem ist die beste Lösung der Einsatz eines sogenannten Mesh-Systems, bestehend aus einem WLAN-Mesh-Router und einem -Signalverstärker. Dieses intelligente System verwaltet die Datenströme in Ihrem Zuhause und versorgt so jeden Raum mit der schnellstmöglichen Internetverbindung. Informieren Sie sich vorher, ob Ihr Router WLAN-6 kompatibel ist.

 

Ordnung ist alles

Ein ordentlicher Arbeitsplatz ist die Voraussetzung für einen produktiven Arbeitstag. Auf dem Boden liegende Blätter, Post-Its an den Wänden verteilt und unübersichtliche Stapel mit wichtigen Dokumenten sind das Letzte, was Ihnen im Arbeitsalltag hilft. Doch auch digitale Unordnung ist nicht gerade förderlich. Daten auf Ihrem Computer sollten genauso übersichtlich und aufgeräumt sein wie Ihr Schreibtisch.

Nehmen Sie sich daher die Zeit und erstellen Sie ein individuelles Ablagesystem. Einheitlichkeit ist hier besonders wichtig: Benennen Sie Ihre Ordner und Dokumente nach demselben System, sodass Sie schnell wiederzufinden sind. Kümmern Sie sich außerdem um die Speicherung in der Cloud. Es reicht nicht, Ihre Daten nur auf dem PC-Speicher abgelegt zu haben. Sichern Sie sich unbedingt zweimal ab.

Auch einige Apps können Sie in Ihrer Produktivität unterstützen. Dazu zählen To-Do-Apps, mit denen Sie nie wieder Aufgaben vergessen, oder Zeiterfassung-Apps, die Sie stets an Ihre Pausen erinnern.

 

Mit Licht die Konzentration steigern

Das richtige Licht hilft, die Konzentration während des Arbeitens zu steigern. Der optimale Arbeitsplatz ist hell und wird mit viel Tageslicht beleuchtet. Doch auch an trüben und dunklen Tagen sollte die Beleuchtung stimmen. In einem Smart Home können Sie das Licht bequem per App steuern und so stets für die richtige Atmosphäre sorgen. Durch Szeneneinstellungen lässt sich Ihre Beleuchtung im Büro so einstellen, dass Ihre Lampen bei Sonnenuntergang automatisch eingeschaltet werden. Nutzen Sie hier auch die Psychologie der Lichtfarben: Stellen Sie blaues Licht für Konzentration ein oder rotes Licht zur Beruhigung bei Stress.

 

Bewegung nicht vergessen

Alle im Home-Office kennen diese Situation. Man steht morgens auf, trinkt einen Kaffee und setzt sich an den Schreibtisch. Nach 8 Stunden Arbeit ist man dann so erledigt, dass der Abend nur noch aus der Couch ausgeklungen wird. Daraus resultieren aber gerne mal Nacken- oder Rückenschmerzen, schlechter Schlaf oder Gewichtszunahme. Den ganzen Tag vor dem PC sitzen ist für unsere Gesundheit einfach nicht förderlich. Eine Smart-Watch kann dabei helfen, trotz der Home-Offices fit zu bleiben. Diese erinnert Sie regelmäßig daran, aufzustehen und ein paar Schritte zu laufen. Zudem zählen Sie Ihre Schritte und sorgen dafür, dass Sie die Bewegung nicht vergessen. 

 

Neben all der Arbeit dürfen Sie Ihren Feierabend nicht vergessen. Trennen Sie Arbeit und Privates deutlich und machen Sie pünktlich Schluss.



Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar